Ulcosan 

Zur Unterstützung und Regeneration der Magenschleimhaut

Eigenschaften

Ulcosan setzt an vielen Ursachen von Magenschleimhautläsionen an und stellt eine systematische und komplette Behandlung dar.

Packshot: Ulcosan
Sport Sport Verdauung Verdauung Granulat Granulat

Einsatzgebiete

  • Bei Magenschleimhautveränderungen (Gastritis) bis hin zu Magengeschwüren (Ulcera)
  • Prophylaktische Gabe: in der Absetzphase der Fohlen, bei hoher Leistungsbeanspruchung und bei bereits bestehenden Vorerkrankungen des Magens

Wirkung

Die Abheilung der Magenschleimhautläsionen wird durch die in Ulcosan enthaltenen pflanzlichen Komponenten (Traubenkerne, Mariendistel, Yucca schidigera, Süßholzwurzel) gefördert.

Pektine aus Möhren- und Apfeltrester schützen die Magenwand durch ihre gelbildenden Eigenschaften. Magnesiumcitrat und Tryptophan weisen stressmindernde Eigenschaften auf und setzen somit an einer Ursache der Magenprobleme an. Pre- und probiotische Hefen fördern die physiologischen Verdauungsvorgänge und bringen das Darmmilieu wieder ins Gleichgewicht.

Tierarzt Dr. Philipp Schürmann, Kitzingen

"In meiner Praxis hat sich derbymed Ulcosan hervorragend bewährt sowohl als Prophylaxe als auch zur Therapie für leichte gastrointestinale Störungen und therapiebegleitende Maßnahme bei starken Magenulcera. Insbesondere durch die hervorragende Fressakzeptanz von derbymed Ulcosan und die sinnvolle Zusammensetzung, hebt sich Ulcosan von anderen Produkten ab. Des Weiteren hat sich derbymed Ulcosan häufig als hilfreich zur Behandlung von Kotwasser erwiesen. Bei Turnierpferden, die keine klassischen Symptome eines Magenulcus zeigten, aber durch Leistungseinbußen auf den Turnieren auffielen, konnte mit Hilfe von derbymed Ulscosan eine deutliche Steigerung der Rittigkeit und Leistungsbereitschaft erreicht werden."

Handelsform

2,5 kg Eimer + Messbecher

Analytische Bestandteile

Zusammensetzung

Apfeltrester, Karottenpulver, Johannisbrotmehl, Bananenpulver, Süßholzwurzel, Leinsamen, Mariendistel, Yucca schidigera, Biertreber, Magnesiumfumarat, Traubenzucker, Zuckerrübensirup, Traubenkernmehl, Bierhefe, Artischokenkraut

Analytische Bestandteile

Rohprotein 9,3 %, Rohfett 4,6 %, Rohfaser 11,7 %, Rohasche 7,8 %, Natrium 0,1 %, Magnesium 0,6 %, Salzsäure unlösliche Asche 3,2 %

Zusatzstoffe je kg

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Cholinchlorid 3.000 mg, Zink als Zinkoxid (E6) 1.400 mg, L-Tryptophan 2.000 mg

Technologische Zusatzstoffe: Lecithin 10.000 mg, Kieselgur 30.000 mg

Verdaulichkeitsförderer: 150 x 109 KBE Saccharomyces cerevisiae (NCYC Sc47 / 4b 1702)

 

Karenzzeit nach ADMR: 48 Stunden

Fütterungsempfehlungen

Ulcosan wird dem täglichen Krippenfutter beigemischt.

Körpergewicht Akut Prophylaktisch
200 kg 3 x 20 g 2 x 20 g
400 kg 3 x 30 g 2 x 30 g
600 kg 3 x 50 g 2 x 50 g

 

Fütterungsdauer:

Ulcosan soll über einen Zeitraum von mindestens 3 Wochen gefüttert werden.

Anwendungsfilm zum Produkt

Warum Ulcosan
  • Fördert die Abheilung von Läsionen
  • Schutz der Magenwand
  • Hohe Stressminderung
  • Unterstützt die physiologischen Verdauungsvorgänge